Forza Kurhaus

Bei herrlichem Wetter erlebten die Zuschauer:innen beim TK Kurhaus Aachen den ersten Saisonsieg ihrer Heimmannschaft.

Der Sommer meint es bislang gut mit den Tennisfreunden in Aachen. Erneut war bei Sonne, Temperaturen in den oberen Zwanzigern und verschiedenen kulinarischen Spezialitäten für die Zuschauer:innen alles für einen schönen Sonntag im Aachener Kurpark angerichtet. Zum perfekten Tennistag fehlte nur noch der erste Saisonsieg für die Heimmannschaft.

Zunächst sorgten die Aufstellungen für Erleichterung beim Lambertz-Team. Da die Stars der Neusser um Botic van de Zandschulp für keine Turniere gemeldet hatten, wäre eine "Hammer-Aufstellung" durchaus möglich gewesen. Tatsächlich konnte aber beide Teams nicht aus dem Vollen schöpfen, so dass die Aufstellungen spannende Duelle auf Augenhöhe versprachen, vielleicht mit leichten Vorteilen für die Kurhäuser um die drei Italiener Mager, Caruso, Viola.

Die Nummer eins der Aachener, Gianluca Mager, war es dann auch, der für den ersten Sieg des Tages sorgte. Der Italiener zeigte im positiven Sinne kopfloses Power-Tennis. Welcher Spieler wünscht sich nicht auch in Drucksituationen die Grundschläge voll durchzuziehen und weithin mit vollem Risiko spielen zu können? Mager agierte hier auch bei 0:40 Rückstand kompromisslos und gewann --nach einem zugegeben nicht ganz einfachen Start in das Match-- letztlich verdient gegen Thomas Fabbiano. 6:4, 6:2

Weniger gut lief es für Benjamin Hassan. Der wirkte zunächst locker und gut aufgelegt und hatte auch entsprechend stark begonnen, aber das Match kippte als er Mitte des ersten Satzes einige Breakchancen nicht nutzen konnte und im Gegenzug selbst das Break kassierte. Der aufschlagstarke Javier Barranco Cosano ließ keine weiteren Breakchancen zu und sicherte sich so den ersten Satz. Der zweite Satz war ein Abbild der Spätphase des ersten. 5:7, 2:6

In der zweiten Einzelrunde kam es zwischen Salvatore Caruso und Antoine Hoang zu einem Duell zweier Spieler, die auf der Tour in letzter Zeit viel Federn lassen mussten. Das mangelnde Selbstvertrauen merkte man allerdings nur Salvatore an. Hoang spielte ein ähnliches Tennis wie Mager zuvor auf Kurhaus-Seiten: Starke Aufschläge und äußerst druckvolle Grundschläge mit hohem Risiko. Salva ließ zwar hin und wieder aufblitzen, dass er durchaus Möglichkeiten gehabt hätte, Antoine Hoang aus dem Rhythmus zu bringen, das gelang jedoch viel zu selten. 3:6, 2:6

Matteo Viola sorgte schließlich für den 2:2-Zwischenstand. Der Doppelspezialist Frederik Nielsen brauchte im ersten Satz zu lang, um in die Partie zu finden. Im zweiten verpasste Viola bei 3:3 und 0:40 drei Breakchancen und verlor danach ein wenig den Faden, kämpfte sich im Champions Tiebreak jedoch ins Match zurück und beendete die Partie schließlich mit seinem dritten Matchball mit 6:3, 3:6, 12:10

Bei den abschließenden Doppeln bewies Teamchef Alex Legsding ein gutes Gespür. Mit nur einem Doppelspezialisten war nicht gerade offensichtlich, wie die optimale Aufstellung aussehen würde. Benjamin Hassan und Nils Langer zusammenzubringen erwies sich dann als Glücksgriff. Die beiden spielten ihr erstes gemeinsames Doppel als hätten sie schon in frühester Jugend Seite an Seite auf dem Platz gestanden. 6:3, 6:1. Auf dem Center Court blühte währenddessen Salvatore Caruso an der Seite des Weltklasse-Doppelspezialisten Tim Pütz auf, spielte viel souveräner als noch im Einzel und zeigte vor allem eine viel positivere Körpersprache. So ging auch dieses Doppel klar an die Heim-Mannschaft, die sich damit den ersten Saisonsieg sicherte. 6:2, 6:4

In der Tabelle macht das Lambertz-Team damit zwar keine Plätze gut, rangiert weiterhin auf Platz 6, verschafft sich aber dennoch viel Luft nach unten. Am nächsten Sonntag reisen die Aachener zum amtierenden deutschen Meister Grün-Weiß Mannheim. Das dritte Heimspiel folgt am 7. August gegen den traditionsreichen Rochusclub aus Düsseldorf.

Text: Florian Koch, TK Kurhaus Aachen 

Bild: Jannik Emmerich, Hochdrei Agentur

Responsive Image

Jubiläum: 50 Jahre Tennis-Point Bundesliga

Die Tennis-Point Bundesliga geht 2022 in ihre 50. Saison. Zum Jubliäumsjahr haben wir Zahlen, Daten, Fakten und Rekorde zusammengestellt.

weiterlesen
Responsive Image

Livestream der Tennis-Point Bundesliga

Tennis-Fans können das Highlight-Event auch in diesem Jahr wieder auf zu Hause oder unterwegs live auf TennisChannel verfolgen.
zum Tennis Channel
Responsive Image

Livescores der Tennis-Point Bundesliga

Verfolge alle Spiele der Tennis-Point Bundesliga im Livescore und bleibe informiert über die Ergebnisse deines Lieblingsclubs.

zu den Livescores