Großhesselohe siegt im Spitzenspiel 

Der TC Großhesselohe gewinnt das Bundesliga-Heimspiel gegen den Badwerk Gladbacher HTC mit seinem deutsches Duo Jan-Lennard Struff und Philipp Kohlschreiber mit 5:1 und klettert in der Tabelle auf Rang zwei. 

Der TC Großhesselohe gewinnt das Bundesliga-Heimspiel gegen den Badwerk Gladbacher HTC mit seinem deutsches Duo Jan-Lennard Struff und Philipp Kohlschreiber mit 5:1 und klettert in der Tabelle auf Rang zwei. 

Der TC Großhesselohe hat sich in der Bundesliga bis auf Platz zwei vorgearbeitet. Vor einer großen Kulisse mit 1.200 Zuschauern auf der TCG-Vereinsanlage an der Pullacher Straße setzten sich die Großhesseloher im Heimspiel gegen den Badwerk Gladbacher HTC mit 5:1. In der Begegnung gegen Gladbach stellten insbesondere starke Einzelauftritte im Team rund um das deutsche Spitzen-Duo Jan-Lennard Struff (ATP-Weltranglistenposition 121; Stand: 25. Juli 2022) und Philipp Kohlschreiber (ATP 258) die Weichen für den ersten Sieg gegen Gladbach in der Bundesliga. 


In der ersten Einzelrunde ging es auf dem Leo-Benz-Centercourt bei der Partie von Struff gegen Robin Haase (ATP 246) schnell. Der 32-jährige Warsteiner schlug den niederländischen Routinier an Position zwei klar mit 6:2, 6:1. Spannend wurde es beim Match an Position eins zwischen Jiří Lehečka (ATP 68), der gegen den 34 Jahre alten Spanier Albert Ramos-Vinolas (ATP 52) ein eng umkämpftes Match führte. Am Ende unterlag Lehečka nach knapp zwei Stunden Spielzeit mit 4:6, 4:6. 
Kohlschreiber bleibt weiterhin ohne Niederlage.


Die zweite Einzelrunde verlief aus Sicht des TCG dann ohne eine Niederlage. Zunächst konnte Philipp Kohlschreiber (ATP 258) an Position drei seine Begegnung gegen Lukas Rosol (AP 329) mit 6:3, 7:6(2) gewinnen. Und an Position vier legte Jozef Kovalík (ATP 156) den dritten Matchpunkt mit einem 7:5, 6:2 gegen Michael Vrbensky (ATP 404) nach. 


In den Doppeln machte der TCG dann den Heimsieg perfekt. Im ersten Doppel gewann Kohlschreiber zusammen mit dem TCG-Doppelspezialisten Jan Zieliński (ATP-Doppel 56) gegen Haase/Tim Sandkaulen mit 6:3, 6:2 und sorgte für die Vorentscheidung. Im zweiten Doppel spielten Struff/Lehečka gegen Rosol/Roman Jebavy (ATP-Doppel 76) und gewannen mit 3:6, 6:1, 10:8. 


In der Tabelle hat sich der TCG an Gladbach und Bredeney vorbei bis auf Platz zwei vorgearbeitet. Auf den Spitzenreiter Düsseldorf, der Bredeney mit 4:2 schlug, beträgt der Rückstand drei Spieltage vor dem Saisonende weiterhin drei Punkte. Nach dem Auswärtsspiel am kommenden Sonntag, 7. August in Krefeld folgt das nächste Heimspiel dann die Woche drauf am Freitag, 12. August (13 Uhr), bevor das Saisonfinale auswärts in Mannheim am Sonntag, 14. August steigt.

Responsive Image

Jubiläum: 50 Jahre Tennis-Point Bundesliga

Die Tennis-Point Bundesliga geht 2022 in ihre 50. Saison. Zum Jubliäumsjahr haben wir Zahlen, Daten, Fakten und Rekorde zusammengestellt.

weiterlesen
Responsive Image

Livestream der Tennis-Point Bundesliga

Tennis-Fans können das Highlight-Event auch in diesem Jahr wieder auf zu Hause oder unterwegs live auf TennisChannel verfolgen.
zum Tennis Channel
Responsive Image

Livescores der Tennis-Point Bundesliga

Verfolge alle Spiele der Tennis-Point Bundesliga im Livescore und bleibe informiert über die Ergebnisse deines Lieblingsclubs.

zu den Livescores